Home » aktuell, brennpunkt, schweiz, termine

«Zürich bleibt öffentlich» – Alle zusammen gegen Privatisierung und Auslagerung

Submitted by webmaster on Tuesday, 17 June 2014No Comment

(red.) Wir veröffentlichen einen Aufruf der Basisgruppe «Zürich bleibt öffentlich» (unterstützt durch den VPOD Zürich). Diese vereinigt AktivistInnen aus EWZ, VBZ, Strauhof, Erdgas, Gesundheits- und Sozialbereich sowie politisch besorgte StadtbewohnerInnen um gegen den drohenden Ausverkauf der öffentlichen Dienste der Stadt Zürich zu mobilisieren.


Wusstest du…

…dass der Gemeinderat im Sommer eine Motion zur Privatisierung der Stadtspitäler diskutiert?

…dass der Stadtrat per Weisung die Zürcher Elektrizitätswerke für eine mögliche Privatisierung umstrukturiert?

Was wollen wir?

Wir wollen die schleichende Verscherbelung der öffentlichen Dienste der Stadt Zürich nicht länger hinnehmen! Deshalb kämpfen wir gemeinsam und bereichsübergreifend für den Erhalt des öffentlichen Dienstes. Nur wenn diese bei der Stadt bleiben, können kostengünstige und effiziente Dienstleistungen für die Bevölkerung garantiert werden.

Wer sind wir?

Wir sind Angestellte aus verschiedenen Stadtzürcher Betrieben und VPOD-Mitglieder aus verschiedenen Bereichsgruppen und werden von den VPOD-SekretärInnen unterstützt. Eine kämpferische Gewerkschaftspolitik können wir aber nur aufbauen, wenn sie von uns Angestellten selbst kommt – also von unten kommt. Deshalb haben wir die Basisgruppe «Zürich bleibt öffentlich» gegründet. Wir wollen offensiv in die Öffentlichkeit und stehen selbstbewusst für den Erhalt und Ausbau der öffentlichen Dienste ein.

Mitmachen?

Du findest auch, es braucht effektiven Widerstand und eine starke Mobilisierung gegen den Ausverkauf der öffentlichen Dienste? Dann kontaktiere uns! Es ist nicht notwendig, dass du VPOD Mitglied bist.

Mail: zuerichbleibtoeffentlich@gmail.com

Facebook: Basisgruppe Zürich Bleibt Öffentlich

 

Nächstes Treffen: Samstag, 21. Juni, 14 Uhr => Infos und Kontakt: Facebook-Gruppe

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.