Home » aktuell, brennpunkt, schweiz, termine

Nein zur Anti-Abtreibungsinitiative am 9. Februar

Submitted by webmaster on Tuesday, 14 January 2014No Comment

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bekämpfen wir die Volksinitiative “Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache – Entlastung der Krankenversicherung durch Streichung der Kosten des Schwangerschaftsabbruchs aus der obligatorischen Grundversicherung”!

Die AbtreibungsgegnerInnen wollen Frauen stigmatisieren und ihr Selbstbestimmungsrecht einschränken. Die Initiative, die am 9. Februar zur Abstimmung kommt, fördert eine Privilegierten-Medizin auf der einen Seite und die Rückkehr zu Pfuscher- und Do-it-yourself-Abtreibungen auf der anderen Seite. Sie ist frauenfeindlich und unsolidarisch. Schwangerschaftsabbrüche sind keine “unnötige Leistung” (Zitat Peter Föhn, SVP-Nationalrat und Co-Präsident des Initiativkomitees). Schwangerschaftsabbruch und Mehrlingsreduktion sollen von der obligatorischen Krankenversicherung bezahlt werden. Für den Zugang zu einem sicheren, legalen und unentgeltlichen Schwangerschaftsabbruch. Abtreibung ist Frauenrecht.

Demonstrationen:

=> Samstag, 18. Januar, 14.30 Uhr, Place St. François, Lausanne (http://www.le-clac.ch/?p=285, http://feminista.ch/)
=> Samstag, 18. Januar, 14.00 Uhr, Rue du Mont-Blanc, Genf (http://www.comite-alg.org/)
Infos der Gegenkampagne zur Initiative: http://www.nein-angriff-fristenregelung.ch/de/, http://www.svss-uspda.ch/abtreibungsfinanzierung.htm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildadresse: http://www.sjoe.at/storage/img/article-649-img30.jpg

Comments are closed.